MEW-Stellungnahme zum Grünbuch Energieeffizienz

Berlin, 31.10.2016 - 

Der MEW und seine Mit­g­lieds­ver­bände neh­men Stel­lung zum Grünbuch Energieeffizienz des Bun­de­s­um­welt­mi­nis­te­ri­ums und unterstützen in dieser ausdrücklich die Stärkung der Energieeffizienz. Den ersten Grundsatz „Efficiency First“ begrüßen wir aus diesem Grund insbesondere. Wirkliche Energieeffizienz ist aber nur durch Technologieoffenheit und echte Energieträgerneutralität zu erreichen. Nur so kann im Übrigen auch die im Grünbuch erwähnte Kosteneffizienz erreicht werden.

Um Effizienz zu erreichen und Innovationen zu ermöglichen, benötigen wir marktwirtschaftliche Entwicklungsprozesse. Planwirtschaftliche Technologieverbote sind Modernisierungsverbote und damit Effizienzkiller. Dies zeigt sich etwa am Beispiel des EWärmeG in Baden-Württemberg, wo das Gesetz den Prozess der Heizungsmodernisierung ausbremste.

Die immer wieder angesprochene Elektrifizierung aller Bereiche ist unrealistisch und kurzsichtig. Unter Verzicht auf marktwirtschaftliche Erkundungen wird ein einschränkendes und teures Zukunftsbild in Gesetze festgeschrieben, obwohl noch niemand absehen kann, welche Optionen in der mittleren und fernen Zukunft zur Verfügung stehen.

Zur Stellungnahme gelangen Sie hier:

161031 MEW Stellungnahme Grünbuch Energieeffizienz_final.pdf




Drucken/Speichern

 
 

AFM+E Aussenhandelsverband
für Mineralöl und Energie e.V.


Über den AFM+E

Kurzdarstellung

Geschichte

Mitgliedschaften

Vorstand

Geschäftsführung

Veröffentlichungen

Mitglieder

Mitgliedsunternehmen

Presse

Kontakt

Kontaktdaten und -formular

Anfahrt und Lage